Home » Kirtans » Definition von Kirtans

Definition von Kirtans

Da ich Kirtans auf besondere Art und Weise in meinen Seminaren nutze, möchte ich Ihnen eine kurze Hintergrund-Information geben. In allen Kulturen und Religionen wird gesungen, weil man so seinen tiefsten Empfindungen und seiner Spiritualität Ausdruck verleihen kann. Gleichzeitig entsteht Lebensfreude.

Geistliche Lieder mit einfachen Texten und eingängigen Melodien, die häufig wiederholt werden, nennt man Kirtans (Sanskrit „Kirtana“ = wiederholen). Sie berühren das Herz und öffnen für die Liebe.

In der yogischen Tradition gehört das Singen von Kirtans zu den elementaren Exerzitien, weil es das Bewusstsein erweitert  und den konstruktiven Zustand verstärkt. Die mantrischen Silben haben darüber hinaus eine reinigende Wirkung. Harmonie und göttliche Liebe können so einkehren. Die Chakren werden angestoßen, spirituelle Energien und Kräfte geweckt. Werden die Lieder mit Hingabe gesungen, wirken sie umso stärker. Die so erzeugte Energie hilft darüber hinaus, das tägliche Leben besser zu meistern. So trägt das Kirtansingen wesentlich zur persönlichen und spirituellen Weiterentwicklung bei. Der bedeutende indische Meister Sivananda schreibt:

„Kirtan ist das gefühlvolle Singen von göttlichen Namen. Dieses Singen hat eine heilende Wirkung sowohl auf den physischen als auch auf den feinstofflichen Körper. Es ist eine ausgezeichnete Methode, um die Nerven zu beruhigen und den Emotionen eine positive Richtung zu geben. Während die Mantras in Sanskrit gesungen werden, kann Kirtan in jeder Sprache erfolgen. Auch die christlichen Choräle kann man als Kirtan bezeichnen.“

Mantren (Mantra = Feuerwort) muten zunächst vielleicht fremdartig an. Der Vorteil, in einer unbekannten Sprache wie Sanskrit zu singen besteht jedoch darin, dass die Worte nicht von unseren Alltagserfahrungen und Vorurteilen überlagert sind. Der reine Klang steht im Vordergrund. Kirtan Singen ist so eine wunderbare Art,  uns  des  göttlichen Prinzips  in  uns  bewusst  zu  werden und  eine  wichtige  Basis  der Selbst – Verwirklichung zu schaffen.




Ich freue mich, wenn Sie diesen Inhalt weiter empfehlen: