Home » Praxis – Info » Akupunktur/Akupressur

Akupunktur/Akupressur

Wie im Baum die Kraft der Erde fließt, fließt in uns die Kraft der Heilung!
(Brigitte Kamin)

Baum-Logo Praxis Kamin

Symbol für die Kraft der Heilung

Allgemeines

Die Entwicklung der Akupunktur hat einen langen geschichtlichen Weg hinter sich. Bereits in der Steinzeit wurden zu Heilzwecken Steinnadeln verwandt. Im Prinzip ist da der Anfang der Akupunktur zu finden.

Das erste medizinische Buch, Huangdi Neijing (Innerer Klassiker des Gelben Fürsten) wurde zwischen 500 und 300 v. Chr. geschrieben.

Das alte chinesische Denken  basiert auf der Yin-Yang Lehre, die besagt, daß jedes Objekt und jedes Phänomen aus zwei gegensätzlichen Aspekten besteht. Diese beiden Aspekte stehen nicht nur im Gegensatz zueinander, sondern befinden sich auch in gegenseitiger Abhängigkeit.

Letztendlich sind diese Aspekte Lebensenergie, auch Qi genannt. Die Yin-Yang Lehre ist das Gesetz der materiellen Welt , aber auch das Prinzip und die Quelle der Existenz aller Dinge und der Grund für das Werden und Vergehen aller Dinge.

Für wen eignet sich die Akupunktur?

Grundsätzlich für alle Menschen aller Altersklassen bis auf ein paar Ausnahmen.
Bei Blutern oder Menschen, die blutverdünnende Medikamente einnehmen, darf nicht akupunktiert werden. Da wird dann die Farbakupunktur eingesetzt.
Bei Schwangeren wird nach erfolgter Risikoabwägung akupunktiert.
Bei Kleinstkindern wird auch die Farbakupunktur eingesetzt.
Bei Kindern, die dennoch Angst vor den Nadeln haben, wird auch auf die Farbakupunktur ausgewichen.

Bei welchen Erkrankungen wird die Akupunktur eingesetzt?

Grundsätzlich ist die Akupunktur bei jeder Erkrankung heilsam!!
Spezialisiert habe ich mich auf orthopädische Erkrankungen, jede Art von Allergien und auf psychosomatische und psychische Erkrankungen!

 

Meridiane

Meridiane sind Gefäße, die über den ganzen Körper verteilt fließen.
Sie bestehen aus 12 Hauptgefäßen, acht außerordentlichen Nebengefäßen und fünfzehn Nebengefäßen.
Das Qi (Lebensenergie) und das Blut zirkulieren in den Meridianen in einer ganz bestimmten Reihenfolge und die Aufgabe besteht in der Erwärmung und der Ernährung der Gewebe, in der Verknüpfung der zusammenwirkenden Funktionen der Organe, in der Verbindung aller Körperteile und in der Erhaltung des Körpers als einheitliches und organisches Ganzes.
Aus pathologischer Sicht sind die Meridiane verantwortlich für das Auftreten und die Weiterleitung von Krankheiten.

 

 Akupressur

Hier werden die Akupunkturpunkte und der Meridianverlauf mit verschiedenen Druck- und Massagetechniken behandelt.

Behandlung

 Diagnose

  • Anamnese (Krankheitsgeschichte/ Blutergebnisse, Ergebnisse bildgebender Verfahren)
  • analytische Kinesiologie
  • chinesische Diagnose

Auswählen der Akupunkturpunkte

  • nach der chinesischen Methode: Inspektion, Hören und Riechen, Patientenbefragung und Palpation
  • nach der analytischen Kinesiologie

Akupunktieren

Die Nadeln, die in meiner Praxis benutzt werden , sind sehr fein.
Grundsätzlich schmerzt die Akupunktur nicht!!
Die Punkte müssen allerdings sehr genau gefunden werden. Dann wird ein sogenanntes Qi-Gefühl erzeugt, das man lokal oder im Verlaufe des Meridians spürt.



Ich freue mich, wenn Sie diesen Inhalt weiter empfehlen: